AC MEX VTP RT

AC MEX VTP RT

Formstabile mehrkurvige multifokale Kontaktlinse in drei Additionsabstufungenmit sphärischer Optikzone und mit progressiv verlaufender Vorderflächenoptik in vordertorisch, prismatischer Ausführung. Standardprisma 1,25. 3 Strichgravuren (0°, 180°, 270°). Bei Sonderwünschen benutzen Sie das Feld “Zusätzliche Angaben”

Alle Leihlinsen werden ausschließlich in einem rosa Optimum Material gefertigt. Pro Anpassung kann ein Paar Leihlinsen bestellt werden (Problemfälle nach telefonischer Rücksprache).
Die Gebühr der Leihlinsen besteht aus Bearbeitung und Service und kann nicht rückerstattet werden.

Sonderwünsche

Wollen Sie die Kontaktlinse in einer bestimmten, zusätzlichen Gestaltung?

Für welches Auge ist die Kontaktlinsen bestimmt?

Nach LOT Nummer bestellen?

Ordnen Sie die Kontaktlinsen einem Kunden zu.

Wollen Sie uns zu dieser Kontaktlinse noch etwas mitteilen?

Artikelnummer: AC MEX VTP RT Kategorie: Schlagwort:

Beschreibung

Aufbau
Die Multi Excellent ist eine Multifokallinse die sowohl Fern-, Nah- als auch alle
Zwischendistanzen korrigiert. Ein neu entwickeltes System und eine spezielle
progressiv verlaufende Vorderflächenoptik eröffnet neue Perspektiven.
Die speziell designete Vorderflächengeometrie ermöglicht es Ihnen den
Focus immer auf der richtigen Distanz zu halten.

Vorteile für den Kunden
– Mitteldistanzen erleichtern das Arbeiten am Computer
– Lesedistanz und manuelle Arbeiten in unterschiedlichen Entfernungen möglich.
– Rasches und übergangsloses fokussieren (kein Bildsprung)
– Keine Einschränkungen beim Autofahren in der Nacht (Geisterbilder, Halosehen)
– Kurze Eingewöhnungsphase bei Kontaktlinsenneulingen und auch beim
Umstieg von Einstärkenlinsen auf Multifokal.
– Bei aufwendigen Arbeiten in der Nähe und auch am Computer erfolgt eine
sogenannte „Myopisierung“ des Auges. Bei jüngeren Personen kann mit der
Multi Excellent dieser Prozess, welcher auch mit Stress verbunden ist,
weitgehend neutralisiert werden. Entspanntes und ermüdungsfreies Arbeiten
in der Nähe, auch über einen längeren Zeitraum, ist dadurch möglich.

Vorteile für den Anpasser
– Einfache Anpassung (Messlinsen aus bestehenden Anpasssätzen können
verwendet werden).
– Eine Änderung des „Sitzverhaltens“ ist bei einem Umstieg von
Einstärkenlinsen auf multifokal nicht zu erwarten.
– Kombinierbar mit allen Arten von Kontaktlinsen (formstabil, weich, spärisch
und torisch).

Anpassung
Zu Beginn jeder Anpassung sollte nach Möglichkeit eine Hornhauttopographie
erstellt werden. Jedoch ist eine Topographie nur eine annähernde Darstellung
der effektiven Hornhautbeschaffenheit, aber dennoch eine wichtige Hilfe um die
erste
Probelinse schon weitgehend passend zu bestimmen. Nach Beurteilung des
Fluoresceinbildes mit Hilfe der Probelinse kann das Design der Definitivlinse
bestimmt werden. Den Radius der Linse an den flachen HH-Radius angleichen.
Bei HH-Radiendifferenzen über 0,4 mm empfehlen wir torische Kontaktlinsen.
Den Durchmesser ca. 1,5–2,0 mm kleiner als den HH-Durchmesser wählen.
Den Wert benötigten Addition ermitteln und anhand der Tabelle festlegen.